Eigentlich war es für beide Beteiligte etwas Besonderes, das "Meet & Greet", das der CHIO-Veranstalter letztes Wochenende unter den Besuchern verloste: Für Sönke, der zwar in seinem Leben schon das eine oder andere gewonnen hat, aber noch nie selbst der Gewinn war, und für Fayegale Krieger, die einen Blick hinter die Kulissen dieses gewaltigen Turniers werfen durfte und in der "Mixed Zone", in der sonst die Journalisten Interviews mit den Teilnehmern führen, eine Runde mit Sönke plauderte. Der Clou dabei: Fayegale ist Niederländerin, und dass sie sich mit Sönke in ihrer Muttersprache unterhalten konnte, war das I-Tüpfelchen auf dieser netten Begegnung 🙂