Die letzte Sichtungen für die Europameisterschaften stehen an, und das nur eine Woche voneinander getrennt!

Während der DM in Balve werden dieses Jahr auch die Junioren und die Jungen Reiter für die Euro gesichtet. Danach wird nominiert.

Wir wissen, dass wir unsere Wahl in eine Richtung abgeben müssen. Auch wenn man laut FEI erst nach Hagen die definitive Nennung der Junioren und Junge Reiter abgeben muss, ist es natürlich nachzuvollziehen, dass die Reiter, die für das Team in Frage kommen, eine Sicher- und Gewissheit möchten, da die Euro schon Anfang Juli stattfindet und nicht mehr so viel Zeit ist für alle Vorbereitungen. Man hat viel zu erledigen, und auch alle anderen müssen planen.

Dieses Jahr haben wir das Glück, dass für die Pony-Euro erst nach der Junioren/JR-Euro definitiv nominiert werden muss (laut FEI). Somit steht die Tür noch lange offen.

Egal, wie wir zusammen mit Semmie entscheiden, werden sich manche freuen und manche vielleicht auch traurig sind. Beide Bundestrainer würden sich freuen, Semmie mit im Team dabei zu haben. Sowohl bei den Ponys als auch bei den Junioren gibt es in Deutschland interessante Paare, die sich während der Saison deutlich nach vorne gearbeitet haben.

Für Semmie würde es bei den Junioren angesichts der starken Ausland Konkurrenz nicht einfach, da sie als jüngste gegen deutlich ältere (bis 18jährige) antreten müsste, die teilweise schon im U25-Lager unterwegs sind.

Dafür wäre sie bei den Ponys die älteste und erfolgreichste Reiterin, wobei sie und Deini immer noch den Weltrekord der Einzelaufgabe halten. Wir glauben, dass es für Semmie deswegen "leichter" bei den Ponys wäre.

Sowohl bei den Ponys als auch bei den Junioren und Jungen Reitern kennt man sich, und Semmie fühlt sich bei beiden wohl, was auch sehr wichtig ist, da man während eine Euro viel intensiver gemeinsam und als Team arbeitet, auch wenn man sein eigenes Ziel natürlich nicht aus den Augen verliert.

Es ist für uns ein bisschen wie Würfeln, schauen wir mal, wie sie landen 🙂

Wir freuen uns auf die letzten Sichtungen!

Bis dann,

Gonnelien