Um 14 Uhr sind Wolki, Sanni, Sven und ich nach Ankum aufgebrochen.

Wir freuen uns auf Ankum und schauen mal, wie die beiden diese Prüfungen meistern werden. Im Training haben wir uns noch mehr auf die Galopptour des Grand Prix konzentriert, und Wolki durfte ein paar Mal ohne Reiter piaffiere! Das macht sie super, und es macht ihr sichtlich Spaß!

Wir haben uns genau für die Prüfungen entschieden, die sie auch beim Finale des Piaff Förderpreises in Stuttgart reiten muss, nämlich den Kurz-Grand-Prix (S10) und als Finale den Grand Prix.

Morgen um 13:45 geht die Prüfung los. Dann hoffen wir, dass die beiden sich für den Grand Prix qualifizieren, der am Freitag auch wieder um 13:45 anfangen wird.

Sven und ich werden danach sofort Richtung Odense düsen, wo Sönke und Favourit schon auf uns warten. Zum Vetcheck um 19:15 werden wir es wahrscheinlich nicht schaffen, aber wir hoffen, rechtzeitig zum Training auf dem Hauptviereck ab 22:15 Uhr da zu sein

Zwei Turniere innerhalb der gleichen Woche erfordern schon einiges an Organisation … Semmieke muss zur Schule. Ihr Patenonkel bringt die Mädchen hin; wer holt sie wieder ab? Die Tagesabläufe bis Sonntag mussten im Voraus festgelegt werden, damit das Personal weiß, was zu tun ist. Zu Hause geht der Haushalt ganz normal weiter, aber wer kümmert sich um Joy? Sie braucht zweimal am Tag ihre Insulinspritze … Ich glaube, wir haben alles gut geregelt und können jetzt durchatmen und uns auf den Einsatz unserer zwei Großen freuen!

Bis dann,

Gonnelien