Semmie freut sich auf eine neue Herausforderung: Geisha darf mit zur Euro :-)))

Warum haben wir uns für die Junioren entschieden?

Dass es nicht einfach war, kann man sich vorstellen. Mamas Liebling wird leider nicht noch einmal mit Semmie die deutschen Farben vertreten 🙁 Traurig, aber wie sagt Sven immer so schön: "Er weiß ja gar nicht, nicht welches Turnier die Europameisterschaften sind."

Und sein Lieblingslied wurde dieses Jahr schon oft für ihn gespielt 🙂

Er war in der klassischen Aufgabe immer sehr dicht an der 80%-Marke. In der Kür sogar fast an 82%!

Wir glauben fest daran, dass er wieder wie bei den letzten Euros für Deutschland das Aushängeschild gewesen wäre und dass es für die Mannschaft sehr gut gewesen wäre. Er hat immer alles für uns gegeben, aber jetzt bleibt es beim "Triple Gold" von 2014.

Semmie wird in Hagen das letzte Mal mit Deini für Deutschland reiten. Der Gedanke tut weh …

Aber: Es geht weiter.

Geisha, "die schwarze Pantherin" (so nennt Hans-Heinrich Meyer-zu Strohen sie).

Nach noch nicht mal einem Jahr sind sie schon ein tolles Team geworden. Im Training ahnt man schon, wo die Reise mal hingehen wird 🙂

Nicht immer, aber immer öfter kann Semmie es auch in der Prüfung umsetzten. Diese Herausforderung macht Spaß und wird Semmie reiterlich auch einen Riesenschritt weiterbringen. Mit Semmies langen Beine und Geishas lackschwarzem Mantel sieht das Bild sehr elegant aus. Sowohl in der Mannschaftsaufgabe als auch in der Einzel konnten die beiden schon deutlich über 75% reiten. Bis jetzt ritt sie noch die Euro-Kür von Deveraux – ihre neue Kür wird pünktlich für die Europameisterschaften fertig sein!

"Jede große Reise beginnt mit einem kleinen Schritt!" Deshalb haben wir uns zuerst auf die klassischen Aufgaben konzentriert.

Nicht nur Semmie, auch ihre Teamkollegen haben sich toll weiterentwickelt, somit glauben wir, dass Deutschland ein sehr gutes Team für die Europameisterschaften in Vidauban hat!

Auch wenn bei den Ponys der Erfolg vermutlich eher „garantiert“ gewesen wäre, freuen wir uns auf Geishas allererste Euro!

Bis dann,

Gonnelien