Vorletzte Woche kam uns Linda Tellington-Jones besuchen! Es war einfach eine tolle Überraschung von Bärbel, und das fanden nicht nur die Zweibeiner so.
Geisha, Daisy, Zgander und Cosmo haben es von Kopf bis Fuß genossen, mit TTouch verwöhnt zu werden. Lindas Ausstrahlung und Art, mit den Pferden zu kommunizieren, ist einfach einzigartig. Ich habe viel abguckt, und sie hat mir viel beigebracht, was ich jetzt immer benutzen kann im Umgang mit den Pferden.
Nachdem die Pferde von Linda auf ihre Eigenheiten "abgetastet" worden waren (übrigens war auch Sönkes Pfleger Robbie dabei, der es am nächsten Tag mit dem sensiblen Zgander schon viel leichter hatte), durften Geisha und ich noch etwas ganz Tolles miterleben. Geisha ist oft schwierig zu führen und hat Angst vor engen Durchgängen. Wir wurden von Linda und ihrer Freundin Ella ermutigt, die Bodenarbeit im Labyrinth auszuprobieren. Da haben wir mal gemerkt, dass Geisha und ich vielleicht doch eine Springkarriere vor uns haben 🙂

Nein, jetzt mal Spaß beiseite: Es hat so viel Freude gemacht, mit Geisha auf einer ganz anderen Basis kommunizieren zu können. Linda ist sehr inspirierend, und ich glaube, dass die ganze Reiterwelt sehr viel von ihr lernen kann! Wenn man sich mal überlegt, welche Pferde Linda schon alles behandelt hat und mit ihnen gearbeitet hat, fühle ich mich so geehrt, dass sie sich die Zeit genommen hat, uns zu besuchen und unsere Pferde zu verwöhnen.

Ich hoffe, ihr habt Spaß bei Durchstöbern der Bilder 🙂

Liebe Grüße, Semmie