Nach Sannis schöner Runde und damit dem vierten Platz fuhren wir nach Hause, um mit Semmie und Sönke ihre Pferdchen zu trainieren — schließlich steht für die beiden in ein paar Tagen der Preis der Besten an!

Semmie ritt mit ihren neuen Stiefeln und der neuen Reitkappe … toll sah das aus! Cosmo war ganz schön wach, das Warten bis nachmittags machte ihn wohl ungeduldig 🙂

Noch schöner war das Wiedersehen mit Dino! Gestern durfte er die Klinik verlassen und zu seinen Freunden zurückkehren. Der Klinik hat uns einen Brief mitgegeben, was der Kleine darf und wo er sich noch mit gedulden muss. Schön, dass er raus darf, allerdings noch nicht auf das Graspaddock. Damit er sich nicht allein auf dem Sandpaddock vergnügen muss, begleiten ihn Konrad und Domino.

Mit Semmie fuhr ich dann wieder zurück nach Balve. Wir schauen uns heute die "Großen" an, und danach freuen wir uns auf Favo und Sanni.

Sven wird diesmal nicht dabei sein, da er in den Niederlanden richtet. Wie schon berichtet, wurde er für das Grand-Prix-Richterseminar teilzunehmen. Die ausgewählten Richter bekommen ein paar Turniere vorgeschrieben, wo sie richten müssen. Leider wird er deshalb dieses Jahr bei ein paar Turnieren der Kinder nicht dabei sein können.

Die ganze Familie unterstützt ihn, da wir uns sehr für ihn freuen, dass er nicht nur auch auf den großen internationalen Turnieren hoch erfolgreich geritten ist, sondern hoffentlich irgendwann auch hinter dem Richtertisch ähnlich erfolgreich ist!

Bis dann …

Gonnelien