Morgens war das Training für die Perspektivgruppe vorgesehen. Jeder bekam hilfreiche Tips von Bundestrainerin Monika Theodorescu und von Jürgen Koschel.

Mittags kamen dann die Reiter dazu, die sich auch über die Landesverbände für den Piaff-Förderpreis 2014 qaulifizieren möchten. Diesmal sind wir schon überrascht, wieviel junge Paare auf Grand-Prix-Niveau in Deutschland reiten. Das Training ging dann auch bis abends.

Mit drei Pferden hatte ich genug zu tun. Sie liefen alle drei sehr gut, Samstag werde versuchen, die Tips umzusetzen. Schade ist es nur, das ich Sonntag nur zwei Pferde in der Prüfung vorstellen darf.

Nachdem das Training mit den Pferden fertig war, sind wir als Perspektiv Gruppe nach Bielefeld gefahren um eine Leistungsdiagnostik zu machen. Leider hatte keiner ein Auto dabei, aber zum Glück durften wir dann den ‚Bulli‘ aus Warendorf fahren. Dort wurde dann geschaut, wo wir uns verbessern können, und nächste Woche bekommen wir ein paar Übungen, die wir Zuhause machen können. Ich muss sagen, dass war schon interessant und bestimmt hilfreich für die Zukunft!

Eure Sanni