"Unsere Jungs" sind schon längst in Hagen angekommen, haben eingestallt und den Vet Check und das erste Training schon hinter sich.

Ob der LKW aufgeräumt ist … sehen wir später. Sie hatten ja so viel viel zu tun – vor allem anderen beim Trainieren zu zuschauen … bei dem schönen Wetter, nach dem Arbeits- bzw. Studiums-Stress von zu Hause sei es meinen Männern gegönnt :-)))

Wir dagegen trainieren fleißig weiter, Sanni macht ihre Master Thesis fertig, und Semmie kommt weiter ihren Schulpflichten nach.

Bis gestern haben wir noch gebangt, ob Sanni überhaupt in Hagen an den Start gehen wird, weil wir auf eine Antwort der FEI gewartet haben, was die U25 Europameisterschaften betrifft. Laut Nominierung muss man eine Inter II über 60% nachweisen können. Ob sie auch einen Grand Prix über 60% akzeptieren? Am Montag kam die Frage bei der FEI auf dem Tisch, und am Donnerstag wollten man dazu Stellung nehmen. Glücklicherweise wurde es akzeptiert, so dass Sanneke Deveraux in Hagen vorstellen kann und nicht auf einem anderen internationalen Turnier noch eine Inter II reiten muss. Mit Wolki hat sie letztes Jahr in Hagen schon 74% in der U25-Tour geritten und gewonnen, damit wäre sie schon startberechtigt. Dennoch hat sie Wolki nicht in Hagen mit dabei, weil sie gerne vor Wiesbaden noch einmal Inter II und Kurz-Grand-Prix mit ihr reiten möchte. Wiesbaden zählt nämlich als EM-Sichtung für die U25 Euro Hagen dieses Jahr.

Ihr Ziel ist es, beide Pferde bei den Sichtungen für die U25 Euro an den Start zu bringen. Mal schauen …

So sind wir beide heute früh losgefahren, um rechtzeitig zu Sönkes Start mit Cosmo in Hagen zu sein.

Wir freuen uns auf ein sehr spannendes Wochenende.

LG,

Gonnelien