Frage:

Ich bin 14 Jahre alt, und da meine Oma Haflinger züchtet, besitze ich auch einen. Meine Stute ist jetzt 9 Jahre alt und ist echt talentiert und fleißig. Sie kann sogar bis M Niveau laufen, einschließlich fliegende Wechsel! Wir haben auch schon relativ viele ländliche L Dressuren gewonnen und waren in M-Dressuren platziert. Jetzt würde ich natürlich auch mal gerne eine Sichtung mitreiten. Und natürlich ist ja der Traum vieler Pony-Dressur-Reiter, auch mal in den Kader zu kommen…
Nur sehe ich ja auch, dass mein Hafi nicht so eine Trabverstärkung wie beispielsweise ihre Paso oder Goldi hat. Meine Frage jetzt an Sie: Haben sie schon öfter Robustpferderassen auf großen Turnieren und Sichtungen gesehen und glauben sie, dass ich mit so einem Pferdchen überhaupt eine Chance gegen so teure Dressurponys habe?

Antwort:

Man sieht tatsächlich leider kaum Reiter mit „anderen“ Pferderassen auf den Sichtungsturnieren. Das heißt aber nicht, dass Du hier automatisch chancenlos bist. Wenn Dein Pony M-platziert ist, muss ja die Grundqualität vor allem Deines Reitens stimmen, und solche Platzierungen sind GERADE mit einem Robustpferd viel wert, denn da musst Du ja viel korrekter sein als die „Normalen“, um die Richter zu überzeugen. Die Trabverstärkung ist in den langen Aufgaben nur eine Lektion von vielen; was Dir da fehlt, kannst Du da wett machen, wo Dein Pony seine Stärken hat!

Also: Bleib fair zu Deinem Pony, verlange nicht mehr von ihm als es kann — aber lass Dich auch nicht einschüchtern und versuch’s.
Viel Spaß und viel Erfolg!

(Unter „Trabverstärkung“ findest Du noch etwas mehr zu dem Thema und vielleicht den einen oder anderen hilfreichen Tipp.)

« Zum Verzeichnis von A-Z