Oft bekommen wir Gästebuch-Kommentare wie diesen Ende Februar 2013:

Hallo, ich finde ihre Seite sehr informativ und toll wie Sie ihre Kinder fördern. Respekt. Als ehemaliger Springreiter ist mir aber trotzdem aufgefallen: Die Kleine reitet so fein,sitzt aber hinter der Senkrechten..das finde ich schade. Oder wirkt das nur auf dem Video so? Viele Kinder würden sich solchen Eltern sicher wünschen 🙂 Toll!! Macht Spaß die „News“ zu verfolgen!!

Gonneliens Antwort darauf:
Vielen Dank für ihre gut gemeinte Kritik. Hierfür sind wir immer dankbar.
Reiten bedeutet für uns lebenslanges Lernen. Semmieke ist erst 13 Jahre jung und hat noch einige Schwächen. So wie auch viele andere Reiter, die immer wieder ohne Bügel reiten, um zum Sitzen zu kommen — und die trotz offensichtlicher Sitzprobleme ihre Pferde nicht stören und deshalb auch viel Erfolg haben. Mir ist nicht aufgefallen, dass ein Kind in der Prüfung so gestrahlt hat wie Semmieke nach der Trabverstärkung mit Golden Girl! Mich persönlich freut es sehr zu sehen, wie sie dieses schwierige Pony auf ihre Seite bekommen hat. (Noch vor einem Jahr wäre es nicht möglich gewesen, sie überall vertrauensvoll vorbei zu bekommen.) Auch reitet sie zu Hause unsere 5jährige Stute Lady Loxley mit, das klappt hervorragend! Mit Schulterherein und Außengalopp. Ich glaube, sie macht doch vieles richtig! Wenn sie NUR so schlecht sitzen würde, wäre das mit einem so jungen Pferd unmöglich!
Trotzdem können Sie sich sicher sein, das wir uns nicht ausruhen und weiter fleißig an dem Sitz unserer Kinder arbeiten, aber es wäre auch mal schön, wenn ihre positiven Seiten hervorgehoben würden, wie fleißig Semmieke zum Beispiel ist (morgens um 6 Uhr saß sie schon auf Deinhard, da war weit und breit noch kein anderes Ponykind zu sehen, um anschließend ihre Golden Girl noch zu lösen) und wie viel Mühe sie sich gibt, nie ist ihr etwas zu viel!
Wir hoffen von Herzen, dass sie ihren Sitz verbessern wird, aber wenn ich ihre große Schwester Sanneke ansehe, glaube ich fest daran!
Geben sie Semmieke doch noch ein wenig Zeit!

Zu unserer Freude kam danach noch ein sehr hilfreicher Kommentar von „Isabell“ aus Bayern, den wir hier wiedergeben dürfen:
Also, ich muss jetzt auch mal meinen „Senf“ dazu geben. Ich persönlich finde diese gesamte „Sitzdiskussion“ einfach nur absurd!! Ich selbst bin Physiotherapeutin und weiss, wie unterschiedlich der menschliche Körper von Mensch zu Mensch ist. Jeder hat eine andere Anatomie und muss für sich selbst seine eigene Sitzposition finden. Da kann man keine „Schablone“ anlegen!! Wie bei jungen Pferden auch, (entschuldigen sie diesen Vergleich) muss sich der junge Reiter im Laufe seines Wachstums immer wieder neu ausbalancieren. Und das Wachstum läuft dabei keineswegs immer gleichmäßig ab. Mal sind die Arme zu lang, der Oberkörper zu kurz etc. Und man darf auch nicht vergessen, dass ein gerader und gestreckter Sitz nicht zuletzt mit Körperspannung und somit mit Muskulatur zu tun hat. Bekommt ein Kind einen Wachstumsschub, kommt die Muskulatur so schnell nicht „hinterher“. Ein tiefer, geschmeidiger Sitz lässt sich eben am besten über ein wenig Rücklage entwickeln … die „Aufrichtung“ bzw. Körperspannung kommt dann von ganz allein.
Wie bei jungen Pferden auch ist es das wichtigste, dass sie auf dem richtigen WEG sind!! Für junge Pferde gibt es Dressurpferdeprüfungen, da verlangt auch noch niemand PERFEKTE Lektionen!! Und genau so sollten wir die Nachwuchsprüfungen für unsere Kinder auch sehen!! Sie sind zum Lernen da!!
Außerdem gibt es selbst im Championatskader nicht einen Reiter, bei dem man nicht mindesten an einer Stelle am Sitz mäkeln könnte.
Letztlich geht es doch darum, dass Pferd und Reiter sich ZUSAMMEN wohl fühlen. Und das wird bei Semmies Ponys wohl niemand ernsthaft bezweifeln!!
Das der WEG stimmt sieht man wohl am besten an Sanni, die dasselbe „Problem“ hatte.
Also Semmie, mach dir wirklich keine Sorgen!! Du sitzt sehr schön auf dem Pferd und man sieht selten so harmonisches, gefühlvolles Reiten wie bei dir!! Ich hab dich auch in Münster reiten sehen und finde, dass du eine ganz ganz tolle Entwicklung genommen hast. Dein Sitz hat sich schon deutlich gestreckt und du kommst immer mehr „zum Reiten“ … einfach ganz ganz toll!!!
Du bist sowas von auf dem richtigen Weg, und wenn wir dich irgendwann im GP sehen, werden hoffentlich auch alle Neider verstummen.

« Zum Verzeichnis von A-Z