Frage:

Mein Pony ist schon 19, aber benimmt sich oft wie 5, was ja eigentlich erfreulich ist, da man ihr das Alter nicht anmerkt Haben Sie eine Idee wie ich sie im Gelände ruhiger bekomme? Ich gehe oft mit ihr ausreiten und sie ist allgemein nicht schreckhaft, im Schritt ist sie meistens auch total brav, im Trab und Galopp ist sie schon sehr flott, lässt sich aber halten. Aber wenn ich dann wieder zum Schritt durchpariere, ist sie so aufgedreht, dass sie teilweise nur noch auf der Stelle trabt und sich total aufregt. Wenn ich sie dann aufnehme zieht sie sich natürlich noch mehr auf, aber lang lassen kann ich sie auch nicht, weil sie dann auch mit dem rennen beginnt. Allein ist sie noch relativ ruhig, aber wenn mindestens ein Pferd dabei ist, regt sie sich noch mehr auf. Umso mehr Pferde, desto lustiger wird sie dann regt sie sich teilweise schon im Schritt auf, obwohl wir noch nicht mal galoppiert sind.

Antwort:
Das wird man in dem Alter wohl nicht mehr ganz abstellen können. Am besten änderst Du öfter mal den Weg (oder die Runde „umdrehen“), damit das Pony nicht schon vorher weiß, wo die „Rennstrecken“ kommen. Überrasche es immer wieder (z.B. auch, indem mal ein erfahrener Reiter mit ganz viel Ruhe und Geduld mit dem Pony ausreitet) und beschäftige es ruhig auch mit Lektionen, z.B. Übergänge oder Schenkelweichen im Schritt oder Trab. Und auf gar keinen Fall kurz vor dem Stall noch galoppieren — und wenn Du alle zehn Meter stehenbleiben (und das Pony dann loben) musst.

« Zum Verzeichnis von A-Z