Frage: Ich wollte mal fragen wie oft sie die Hufe einfetten? Und machen Sie das immer vor dem Reiten oder danach?

Antwort: Bei uns werden die Hufe tagsüber nur mit Wasser gewaschen. Warum sollte man vor dem Reiten einfetten; es wird doch sofort wieder abgerieben? Wenn man Fett benutzt, sollte man sich gut überlegen, warum; es geht ja um eine bestimmte Schutzfunktion, nicht darum, dass die Hufe „hübsch“ aussehen.

Abends vor der langen Nacht werden die Hufe gründlich gereinigt und dann zum Schutz vor Ammoniak und zur Pflege mit Cornucrescine eingerieben.

Frage: Mein Wallach hat leider sehr trockene und steinharte Hufe. Haben Sie evtl. einen Tipp für mich, wie ich die Hufe wieder „geschmeidiger“ bekomme? Mein Pferd ist komplett beschlagen, da das in unserer Gegend leider nicht anders möglich ist. Auch ansonsten ist das Pferd in einem sehr guten Zustand und weist keinerlei Mängel auf. Er kommt täglich ca. 3-4 Std. auf die Weide und wird dazu tägl. gearbeitet auf unterschiedlichen Böden. Momentan wasche ich die Hufe jeden Abend mit Wasser und Spüli und öle danach ein (den Tipp hab ich aus dem Internet). Vielleicht können Sie mir ja auch ein gutes Öl empfehlen oder haben noch andere Tipps.

Antwort: Wenn mit der Hufkonsistenz tatsächlich etwas nicht stimmt, kommt man dem nicht mit Wasser und Öl bei — im Gegenteil, das ist ein permanenter Eingriff, der möglicherweise alles noch schlimmer macht. Da hilft nur eine genaue Kontrolle des Vitamin-/Mineralhaushalts (vielleicht mal mit dem Tierarzt sprechen, ob er ein Blutbild empfehlen würde); eventuell ist auch der Beschlag ungünstig und behindert den Hufmechanismus/die Versorgung des Hufs.

Wir geben unsere Pferden Malzbier für die Hufe über das Futter, das ist ein bewährtes Hausmittel — allerdings solltest Du wie gesagt einmal mit dem Tierarzt und/oder dem Schmied abklären, ob Dein Pferd ein Problem hat — oder vielleicht doch einfach genau die Hufe, die es braucht.

 

« Zum Verzeichnis von A-Z