Frage:

Ich habe einen Ponywallach, der A-Dressur gewonnen hat. Wir haben jetzt mit den L-Lektionen begonnen, aber mein Pony bekommt das Kurzkehrt einfach nicht hin. Es macht allerhöchstens zwei Schritte richtig, und dann kommt eine Vorhandwendung. Ich habe angefangen, indem ich in der Ecke immer erst eine Vierteldrehung versucht habe. Auch bei meiner Trainerin wehrt er sich gegen das Kurzkehrt. Mein anderes Pony macht das Kurzkehrt ganz brav unter mir, und bei meiner Hilfengebung mache ich bewusst nichts anders. Könnten Sie mir vielleicht ein paar Tipps und/oder Tricks geben, wie ich meinem einen Pony das beibringen kann?

Antwort:
Sobald das Pferd gegen das äußere Bein drückt und dadurch Richtung Vorhandwendung abdriftet, stelle es zum Schenkelweichen um — allerdings bevor das Pferd es geschafft hat, sich gegen die äußere Hilfe zu stellen; Du musst also den Moment, in dem es „hakt“, zum Üben erst einmal selbst vorwegnehmen.
Du leitest also die Kurzkehrtwendung ein und endest im Schenkelweichen, bis das Pferd begriffen hat, was du eigentlich meinst, und sich auf die Dauer ganz an der äußeren Hilfe wenden lässt!

« Zum Verzeichnis von A-Z