Frage:

Reitet Semmieke keine Siegerehrungen mit?

Antwort:
Natürlich reitet Semmie auch Siegerehrungen mit.
Leider gibt es aber immer wieder Turniere, auf denen die Siegerehrungen ungeregelt ablaufen und jeder reitet, wie er will. Wenn es nicht gegeben ist, dass die Ehrenrunde in einer Abteilung im versammelten Galopp geritten wird, muss sie unserer Ansicht nach nicht mitreiten.
Wie würde es aussehen, wenn z.B. Isabell Werth als Siegerin eine Siegerehrung reitet, und der Fünftplatzierte rast daran vorbei? Das ist unhöflich der Siegerin/dem Sieger gegenüber und auch sehr gefährlich, da Pferde Fluchttiere sind und die anderen dann selbstverständlich mitrennen wollen. Auch ist es für Dressurpferde, die ihre Prüfungen immer auf Sand ablegen und deshalb keine Stollen haben, nicht ganz ungefährlich, dann eine Siegerehrung auf dem Springplatz, bzw. Rasenplatz gehen zu müssen. Hinzu kommt, dass die Springreiter teilweise eine viel schärfere Zäumung haben. Auf der Süddeutschen sah die letzte Ehrenrunde mehr nach einem Flachbahnrennen aus als nach einer Siegerehrung. Die machen sie dann bitte ohne Familie Rothenberger! Es gab schon sehr viele böse Unfälle, deshalb sind wir da lieber ein bisschen vorsichtiger.
Wenn man ein anderes Pferd oder Pony mitnehmen möchte als in der Prüfung, muss man vorher fragen. Mit viel Glück darf man die kleinen Reiter dann führen und kann ihnen Erlebnisse ersparen, die ihnen Angst machen. Und das ist auch kein „Angestell“ — in Jaszkowo hat sich ein Pony in der Siegerehrung selbständig gemacht, seine Reiterin abgeworfen und ist über das Feld geflüchtet. So einen Schreck sollte kein Kind erleben müssen, wenn es Vertrauen bekommen soll!

« Zum Verzeichnis von A-Z