Semmie wieder zur Schule, Sanni mit Wolki und Devil trainiert und die junge Pferde gearbeitet – der Montag nimmt seinen Lauf. Auch wenn man um 4:00 in der Nacht angekommen ist, die Pflichten rufen.

Trotz der Anfangsschwierigkeiten hatten wir ein sehr erfolgreiches und schönes Turnier in Addington.

Die Junioren fingen am Sonntag an, und Semmie ließ mit Geisha auch im Finaleprüfung niemanden an sich heran. Mit deutlichem Vorsprung gewannen die beiden alle drei Prüfungen der Junioren, und das mit Punktzahlen, die man sonst eher bei den Ponys kennt.

Super toll gemacht, Semmie! Es ist eine Genugtuung, euch beiden beim Reiten zuzuschauen. Auch die Stewards waren begeistert von Semmies feiner Reitweise. Das freut uns natürlich sehr, wenn wir so schöne Kommentare bekommen.

Danach waren die Jungen Reiter dran: Dantes erste Kür.

Johannes ritt Dante so durchlässig und elastisch durch die Prüfung, dass er auch das Finale für sich entschied. Und wie: mit deutlichem Abstand, und unter Technik stand einmal 76 und 75,5%. Wahnsinn! Lieber Johannes, wir sind sehr froh, dass Dante zu Dir gekommen ist. Du verstehst dieses tolles Pferd durch und durch. Hut ab!

Als letzte Prüfung standen die Ponyreiter auf dem Programm. Leider konnte ich Marie nicht beim Abreiten behilflich sein, da Semmie mit Deini auch schon beim Abreiten war. Mit einem Auge schaute ich manchmal rüber – das sah super aus!

Wir waren alle schon ein bisschen müde, und uns ging die lange Heimfahrt durch den Kopf … pfffff. Semmie verlangte von Deini ein bisschen mehr als gestern. Was auch gut war, denn Trainieren können wir zu Hause, im Viereck sollte er doch zeigen, was er so drauf hat 🙂

Weil es keinen Soundcheck gab, kam uns die Musik am Anfang sehr leise vor. Schade, da diese Kürmusik von Cees Slings einen normalerweise sehr rührt, kam es diesmal nicht so rüber. Ein paar Kleinigkeiten schlichen sich ein, und damit siegte Phoebe wie am Vortag knapp vor Semmie und Deini. So ist der Sport, mal gewinnt der eine, mal der andere. Das ist gut so, und motiviert Semmie bestimmt weiter an ihre Abstimmung zu feilen.

Für Deini und Geisha steht diese Woche Wellness an, damit sie frisch, motiviert und gut gelaunt an die Sichtungen herangehen.

Für Paso geht es am Donnerstag zum Süddeutschen Ponyhallenchampionat in Linkenheim- Hochstetten.

Bis dann,

Gonnelien