Dass das Viereck in Münster nicht einfach ist, weiß jeder. Dafür ist es aber ein sehr gut organisiertes Turnier, und wir freuen uns schon seit Jahren immer wieder, hier an den Start gehen zu dürfen.

Wir möchten uns hiermit nochmals herzlich bedanken, bei den Mitarbeitern der Meldestelle, die immer wieder sehr freundlich auf unsere Fragen eingegangen sind, und beim Stallmeister, Herrn Hölscher, der für uns mal wieder super Boxen reserviert hatte und immer wieder sicher sein wollte, dass es uns an nichts fehlte. Danke 🙂

Mit Goldi waren wir heute Morgen noch mal kurz im Viereck, da merkte Semmie schon, dass sie das alles doch sehr spannend fand. Dennoch war sie sehr konzentriert und wollte alles richtig machen. Semmie war (seit Langem) mal wieder richtig nervös. Das passiert selbstverständlich, wenn man eine längere Turnierpause hatte. Auch Goldi war seit Hagen nicht mehr am Start gewesen. Um so wichtiger sind die Lehrgänge für uns, damit die Ponys mal wieder eine Übernachtungsreise haben.

Die Prüfung fing sehr gut an, und während der Trabtour waren die beiden auch bei 76%. Im Schritt wurde Goldi ein bisschen heiß, irgendetwas störte sie, aber die Schrittpirouetten gelangen dennoch. Im starken Schritt hätte sie sich etwas mehr "fallen" lassen können. Im Galopp sah man ihr die Spannung zwar auch noch an, aber sie blieb schön auf Semmie konzentriert.

Mit 73,5 % waren wir mit dieser Prüfung zufrieden, und es wurde ein Sieg mit Abstand!

Jetzt sind wir wieder auf dem Heimweg und freuen uns auf zu Hause!

Bis dann …

die Rothenbergers