Heute Morgen waren wir schon recht früh unterwegs. Bis 9 Uhr durfte man auf dem Hauptviereck trainieren. Das wollten wir uns nicht nehmen lassen, zumal Sönke seine Vorlesung um 13 Uhr in der Uni nicht verpassen durfte.

Sanneke war hauptsächlich im Schritt mit Wolki unterwegs. Wir wollte nur, dass sie sich an die Atmosphäre gewöhnen kann. Sie war schon ein bisschen angespannt, da die Schleyerhalle sehr eindrucksvoll geschmückt ist, mit vielen bunten Lichtern.

Nachdem Sanni ein gutes Gefühl hatte, brachten wir Wolki wieder zurück zu ihrem Freund Favo. Sönke wartete schon, und um kurz vor acht waren wir dann zum Training bereit. Für Favo blieb es nicht nur bei einer Lösungsphase. Sönke nahm sich zunächst viel Zeit, Favo rings um das Viereck herum zu lösen. Danach galoppierte er ins Viereck und fragte ein paar Lektionen aus dem Grand Prix ab. Das sah schon sehr gut aus, und nach 40 Minuten hatte Sönke das Gefühl, dass das Training für morgen reichte.

Nachdem wir Favo versorgt hatten, liefen wir zurück zum LKW, wo ein schönes Frühstück auf uns wartete. Sönke führ wieder Richtung Frankfurt, und Jan kam ein wenig später zusammen mit Semmie in Stuttgart an. Alle Daumen waren gedrückt, und wir freuten uns für Sanni, die sich schon zum dritten Jahr für dieses Finale hat qualifizieren können! Hut ab, Sanni!

Sanni ritt eine sehr harmonische Prüfung, wobei sich vor allem Wolkis Piaffe deutlich verbessert hat. Leider zwar ein Fehler in den Einern … es reichte dennoch für den dritten Platz. Wir haben uns gefreut, dass einige Richter Sanni und Wolki sogar noch weiter vorn gesehen haben :-)))

Favos Vetcheck verspätete sich um eine halbe Stunde. Um 12:30 Uhr trabte Sven dann Favo als erstes Pferd über den Vetcheck.

Danach genossen wir die Zeit mit der Familie und möchten uns nochmals ausdrücklich bei Anja bedanken, die uns die Möglichkeit gab, auch mal abzuspannen. Danke, Anja, Du machst einen super Job :-))) , und wir freuen uns, dass Du uns auf unserem Weg begleitest.

Abends besuchte Semmie ihren Sponsor NoConcept, und wir konnten uns schon mal auf die tollen Sachen freuen, die Semmie für den Winter bekommen wird! Danke, Maaike!!

Die Liste für morgen steht schon, Sönke ist wieder eingetroffen und schaut sich das große Springen an. Wir schauen gerade "The Voice of Germany", während sich Semmie rührend um die Stiefel ihrer Geschwister kümmert.

Bis morgen,

Gonnelien