Gonnelien

Infos

Lieblingsreiter: Sven
Lieblingspferd: So wie meine Kinder habe ich auch all unsere Pferde sehr lieb. Allerdings vermisse ich Deinhard sehr. Vielleicht war er es.
Welches Pferd möchtest Du einmal reiten? Cosmo
Schönstes Erlebnis: Die Europameisterschaften in Polen mit Domino Dancing, als Semmie 11 Jahre war und, als wir ankamen, noch gar nichts fertig war. Wir nahmen es mit Humor!
Lieblingsmusik: Pop
Lieblings-Erholungsort: Capri/Italien
Lieblingsfilm: Message in a bottle (1999)
Was würdest Du nicht zu Hause lassen? Meinen Mann
Lieblingsessen: Pommes aus den Niederlanden.
Wo könntest Du Dir auch vorstellen zu wohnen? Niederlande
Lieblingssportart: Schwimmen

Vita

Gonnelien Rothenberger, geborene Gordijn, begann mit 8 Jahren zu reiten. Bereits mit 11 Jahren wurde sie von Grand Prix-Richter Jan Peeters gefördert, der auch Gonneliens Erfolgspony Baboen ausbildete, mit dem sie die niederländischen Farben bei den Europameisterschaften für Ponys 1983 in Vetlanda und 1984 in Söder erfolgreich vertreten hat. Später wurde sie von Henk van Bergen, dem damaligen Bundestrainer der Senioren in den Niederlanden, weiter trainiert und konnte dann mit ihrem Pferd Olympic Ambush erfolgreich an den Europameisterschaften Junge Reiter in Salzburg 1988 teilnehmen.

Größte Erfolge

Holländische Indoor-Meisterschaft mit Barclay
5. Platz WM Team in Jerez de la Frontera mit Leonardo da Vinci
5. Platz Worldcup-Finale mit Leonardo da Vinci

Silber EM Team mit Jonggor’s Weyden
Holländische Meisterschaft mit Jonggor’s Weyden
Holländische Indoor-Meisterschaft mit C’est Bon
Holländische Indoor-Meisterschaft mit Jonggor’s Weyden
4. Platz Holländische Meisterschaft mit Olympic Bo
Silber WM Team in Rom mit Olympic Dondolo
Silber EM Einzel in Verden mit Olympic Bo
4. Platz Holländische Meisterschaft mit Olympic Bo
Silber Holländische Meisterschaft mit Olympic Bo
Silber Team Olympische Spiele Atlanta mit Olympic Dondolo
Bronze EM Team mit Ideaal
5. Platz EM Einzel mit Ideaal
Silber Holländische Meisterschaft mit Ideaal
Holländische Meisterschaft mit Olympic Ambush