Wir allen freuten uns auf Sannis Einsatz mit Deveraux. Sein erst zweiter Grand Prix. Die längere Turnierpause hat ihm sichtlich gut getan, mit gespitzten Öhrchen läuft er den langen Weg über die Rennbahn zum Turnierplatz. Je mehr er die Musik und den Ansager hörte, umso schneller wurden seine Tritte 🙂 Süß!

Beim Abreiten wurden viele auf ihn aufmerksam, so locker und dynamisch absolvierte er sein "Warming up".

Mal schauen, ob Sanni es schaffen würde, ihn so im Viereck vorzustellen … Er fing überragend an. Im starken Schritt war er ein wenig abgelenkt und kam deswegen nicht richtig zum Schreiten, was er dann auch in den versammelten Schritt mitnahm. Ein großer Fehler in den Einern … Schade! Sie konnte ihn nicht so schön vor sich halten, wodurch er abtauchte und sich der Fehler einschlich. Mit 70,6% waren wir sehr zufrieden! Super, Sanni :-)))

Am Ende der Prüfung wurde es der siebte Platz! WOW!

Mittags, nachdem es endlich aufgehört hatte zu regnen, trainierte Sönke seinen Cosmo. Viele Zuschauer kamen, um sich dieses Training anzuschauen. Wahnsinn! Was mich sehr begeistert, ist, dass man Sönkes Hilfen kaum noch erkennt. Mit ganz feinen Hilfen macht er Cosmo auf sich aufmerksam.

Zufrieden brachten wir ihn zum Stall und besprachen im Stall den Ablauf für das Abreiten mit Favo für den erst dritten Special der beiden.

Wir schon am gestrigen Tag war er super drauf! So schön, und ohne Gerte war er super motiviert. Da ein Starter vor ihm ausgefallen war, beschloss Sönke, früher rein zu galoppieren. Leider kam er nicht richtig zum Reiten, und Favo kam ihm vor allem in der Galopptour auf der Mittellinie zu den Pirouette zuvor.

Schön, dass die Siegerehrung im VIP Zelt stattfand :-))) So konnte Favo schon für die Nacht fertig gemacht werden, und die Pfleger hatten auch mal (endlich) Feierabend!

Noch Sound Check, und dann war auch für uns die "Arbeit" getan.

Noch sind zwei Prüfungen zu gehen, aber wir freuen wir uns jetzt schon über tollen Ergebnisse unsere Kinder :-)))