Die Vorbereitungen – und die Schermaschinen – laufen auf Hochtouren: Nicht nur die Deutschen Jugendmeisterschaften in Zeiskam, sondern auch Perl für Sönke steht an.

Die Schule für Semmie und Sönkes Auslandssemester in Nijmegen haben wieder angefangen, was das Ganze nicht einfacher macht. Sönke ist mit seinen Pferden schon eine ganze Weile wieder zu Hause und pendelt deswegen diese Woche noch hin und her. Sven genießt es und nimmt Cosmo zum Schrittreiten mit ins Gelände:-)))

Da Semmie beide Ponys plus Geisha in Top-Form haben möchte, bleibt ihr nichts anders übrig als morgens schon vor der Schule zu trainieren. Man merkt, dass es schon wieder Herbst ist … ganz schön dunkel um 6:15; das macht das Aufstehen nicht leichter. Unsere Tage sind lang. Sönke trainiert abends um 19:30, wenn er wieder aus den Niederlanden zu Hause angekommen ist.

Ohne ein so gutes Team mit tollem Personal ist es unmöglich, solche "Sprünge" zu machen. Vielen Dank an all unsere tollen Mitarbeiter im Haus wie auch außerhalb und im Stall!

Wir streben bei jedem Training nach Perfektion. Salvador Dali war zwar der Meinung: "Hab keine Angst von der Perfektion; du wirst sie nie erreichen", aber wir halten uns lieber an den japanischen Sushi-Meister. Er wird NIE behaupten, ausgelernt zu haben. Er weiß, dass er sich und seine Technik bis an sein Lebensende immer noch verbessern kann – und genau daran arbeitet er.

Denn jeder Fehler ist zugleich eine Möglichkeit, sich zu ändern und zu lernen – und so gern wir Schleifen und Medaillen sammeln, DAS ist es, worum es beim Reiten wie im Leben wirklich geht.

Die Rothenbergers