Auf Semmies letzten Blog-Eintrag aus Warendorf hin hat uns eine E-Mail erreicht, die uns sehr gefreut hat und die wir hier veröffentlichen dürfen. Dankeschön!

Liebe Familie Rothenberger, liebe Semmieke,

begeistert habe ich Ihren Bericht über die Reise nach Warendorf gelesen. Zeitweise war ich allerdings den Tränen (vor Lachen) nahe… Sicherlich fragen Sie sich warum? Die Erklärung ist ganz einfach. Die Vollschwester (StPrSt Grit v. Glückspilz a.d. Grundlage v. Graphit) zu Daisys Mutter befindet sich seit einigen Jahren in unserem Besitz und begeistert uns ebenfalls täglich mit ihrem "Tunk"-Faible. Kein Krümel Heu kann gefressen werden, ohne vorher sorgfältig eingetaucht zu werden. Auch die von Ihnen beschriebene Technik ist bei unserer Grit bis ins letzte Detail perfektioniert. Egal, ob mit Fohlen bei Fuß oder nicht – es wird getunkt und im Zweifel das Fohlen dabei geduscht…

Viele Grüße & weiterhin viel Erfolg

Christopher Janssen