Die Faschingsferien gehen zu Ende, und Semmies Ferien fangen an … Während Familie van Grunsven-Janssen die Faschingsferien mit ihren Kindern in der Sonne verbrachte, nutzte Sönke die Ferien, um sich zu Hause um seine Springpferde zu kümmern. Cosmo und Favo waren mit nach Hause gereist, und man fand sie hauptsächlich auf den Paddocks, im Wald oder im Aquatrainer. Auch das Impfen und der Schmied standen für sie noch auf dem Programm.

Marie hatte auch Ferien, und so nutzten wir die Zeit, um das Training für Vidauban ein wenig "anzukurbeln". Das sieht schon sehr vielversprechend aus :-))) Super, Marie!

Sanni ist zur Zeit noch sehr mit ihrem Studium beschäftigt, so dass wir das Training immer wieder zwischen ihre Vorlesungen oder Gruppentreffen legen müssen. Wolki hat absolute Priorität, da auch für sie Vidauban auf dem Programm steht. Wegen Sannis Zeit Mangel habe ich mich ein paar Tage um ihren Devil gekümmert. Was ein tolles Pferd :-)))

Für Semmie und Valentina gingen die Ferien erst ab Donnerstag los, jetzt konnten auch wir das Training ein wenig ausbauen. Valentina nutzt jetzt die restlichen Ferien, um sich im Dressurstall van Baalen noch ein paar Tips abzuholen. Viel Spaß, Valentina!

Auch Sönke reiste vor dem Wochenende mit seinen Pferden wieder in die Niederlande nach Erp, um das Training wieder aufzunehmen.

Sanni lernt und lernt und geht zwischendurch mit ihren Pferden spazieren 🙂

Am Wochenende haben wir mit Semmie einen Ausflug auf den Kastanienhof zu Familie Coldewey gemacht. Da kam der XXL- Ostfriese reinspaziert … und erkannte uns. Wir ihn auch … aber natürlich nur aus dem Fernsehen. Wie nett :-)))

Nach der langen Fahrt freuten wir uns auf Copyright. Julia Coldewey hat sein Training unter ihrer Obhut. Toll sah er aus. Danke, Julia und Timo!

Dann entdeckte Semmie noch den Vater von Mad Max – was für ein Racker! Mit seiner Blesse und seinen 1.31m ist er ein echter Hingucker! Wie süß …

Deini hatte heute noch einmal Spaßprogramm mit Sven, bevor morgen das Training für Vidauban losgeht. Darauf freue ich mich fast am meisten … wie er die Antennen schon wieder gespitzt hat! Er fühlt, dass etwas Wichtiges bevorsteht. Er ist im Moment total aufmerksam, witzig und möchte nichts verpassen!

Paso und Geisha freuten sich heute sichtlich, dass wir jetzt endlich wieder draußen trainieren.

Jetzt, da Cosmo bei Sönke ist, hat Sven ein neuen Liebling: Ganymedes! Mit seinem schwarzen "Mantel", vier weißen Söckchen und seinem feinen Köpfchen ist er so schön – einfach bildhübsch. Selten hatten wir so ein cleveres Pferd, das so gut mit seinem Körper umgehen kann. Geschickt nennen wir das!

Nach dem Training darf auch er aufs Paddock und genießt die Sonnenstrahlen.

Und da die Sonne jetzt untergegangen ist … gute Nacht!

Gonnelien