An allererster Stelle möchten wir uns hier bei Bundestrainer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen für sein Vertrauen bedanken.

Wir haben lange innerhalb der Familie überlegt, aber Sannekes Ziele liegen nicht mehr bei den Jungen Reitern, auch wenn dieses ihr letztes Jahr gewesen wäre. Seit 2005 war sie auf jeder Euro dabei und konnte 18 Medaillen gewinnen! Damit ist sie unangefochten die erfolgreichste Junge Reiterin aller Zeiten! Die Überlegung war es, ob sie nochmals mit Deveraux oder Wolke Sieben antreten möchte. Da sie mit Deveraux alles schon gewonnen hat, sowohl bei den Junioren als auch bei den Jungen Reitern bis zum World Cup der Jungen Reiter und er auch im Grand-Prix-Sport schon gut zurecht kam (Sieg in Aachen mit fast 72% in der U25-Tour), ist es unser Ziel, ihn hier weiter zu unterstützen. Mit Wolke geht es uns ähnlich, in Ankum kam sie schon verdächtig nah an Favourit heran :-)) . Sanneke fühlt sich mit ihr immer wohler im Grand Prix, deshalb fänden wir es schade, beide Pferde wieder "herunterzustufen".

Sanneke geht es nicht nur um die Medaillen, sondern um ihre Entwicklung im Sport. Sie entwickelt sich täglich weiter, und wir sind gespannt, wo sie auf ihre Grenzen stößt . Es macht riesigen Spaß, mit ihr und ihren talentierten Pferden zu trainieren, und wir schauen, mal wohin uns die Reise führt. Sanneke war schon immer gut für Überraschungen 🙂

In Warendorf wird wieder hart "gestritten" um die Nominierungen für Wiesbaden und damit die ersten Schritte Richtung deutsches EM-Team. Wir drücken allen ganz fest die Daumen. Sanneke wird nun für Semmieke als Pflegerin mit nach Warendorf fahren!

Bis dann, Familie Rothenberger