Deini und wir schliefen schon tief und fest, als die nächsten Deutschen um ca. fünf Uhr morgens eintrafen.

Bis neun Uhr haben wir ihn auch ganz in Ruhe gelassen und nur seine Temperatur kontrolliert — nicht, dass er "Reisefieber" bekommt. Er war super drauf, und wir entschieden uns, ihn zu satteln. Wir durften noch nicht auf das Hauptviereck. Darum sind wir auf ein anderes schönes Viereck gegangen, wo unter anderem unsere größten Konkurrentinnen unterwegs waren. Deini war selten soooo gut drauf; wir haben ihn nur locker gemacht, da er erst am Donnerstag dran sein wird.

Ich war froh, schon so früh geritten zu haben, da es im Lauf des Tages sehr warm wurde. Heute Abend gehen wir noch schön mit ihm spazieren, und morgen dürfen wir dann auf das Hauptviereck, danach stehen das Messen der Ponys und der Vet Check an.

Und zwischendurch kühlen wir uns im Pool in unserer Wagenburg ab– ein bisschen Wellness darf’s ja für die Reiter auch sein 🙂

Bis morgen,

Semmie