Gestern war der Vetcheck der GP-Pferde für die Special-Tour. Wir haben gefragt, ob wir auch Wolki schon vortraben dürfen, um uns dann am nächsten Tag nur auf Favos Prüfung konzentrieren zu können. Das durften wir … und um Punkt 15 Uhr ging es mit dem Vetcheck los. Sannis Pferdchen waren ganz schön witzig drauf. Schön, dass sie die lange Reise so gut überstanden haben

Ab 17 Uhr durfte man auf dem Hauptviereck trainieren. Wir fingen mit Favo an, da er seinen Einsatz als erster hat.

Beide Pferde liefen sehr gut, und ich hatte den Tisch im LKW schon gedeckt, damit wir nach dem Training schön zu Abend essen konnten.

Samstag konnten meine Eltern endlich mal ausschlafen, da Jan die Morgenfütterung der Pferde übernahm und ich Joys Fütterung. Danach zog ich mich schnell um, denn um 8 Uhr ging es mit der Ponykür los. Toll sind sie alle geritten, und der Sieg ging wie auch schon in den beiden Vorprüfungen an Celine König! Herzlichen Glückwunsch!

Sannis Prüfung fängt um 17:45 an. Favo und Sanni sind um 20:48 direkt nach der zweiten Pause dran. Morgens wurden beide Pferde trainiert. Das sah schon sehr schön aus, und mir ist aufgefallen, dass unsere Pferdchen so toll glänzen. Nachdem wir im Stall alles aufgeräumt und geputzt hatten, sind wir zum LKW, wo Mama und Papa schon das Essen vorbereitet haben.

Lecker … mmmm 🙂

Dann kam ein Anruf von Sönke … Eine Nullrunde mit Liza! Super! Am Ende wurde es der 9. Platz, und damit war er bester Hesse!

Appi hat ein Eisen verloren und hatte einen Abwurf, dennoch war Sönke sehr zufrieden.

Papa war noch mit Favo und Wolki spazieren, Sanni hat Favo zehn schöne eingenähte Zöpfchen gemacht, Mama war für Sannis Haare zuständig, und ich habe Sannis Stiefel auf Hochglanz poliert.

Es geht gleich los …

Bis dann,

Semmie