Hey liebe Leute. Da bin ich wieder, aber diesmal mit etwas anderem! Ich habe mir überlegt ab und zu ein Paar kleine Blogposts zu schreiben mit Themen, die mich gerade beschäftigen oder interessieren. Ich würde mich riesig freuen, wenn ich Feedback bekommen könnte von Euch (über Insta, Facebook, Gästebuch, etc…) .

Das heutige Thema sind 48 Stunden Tage und Supermankräfte.

Wer kennt das nicht? Ich glaube, uns allen ist es schonmal so ergangen … Manchmal wächst einem alles über den Kopf, und man weiß einfach nicht mehr, wo man anfangen soll oder wie man alles erledigt bekommt. Man wünscht sich 48 Stunden am Tag um irgendwie Privatleben, Job/Uni, Freunde, Hobby, Pausen, Sport, etc unter einen Hut zu bekommen. Aber liebe Leute, da muss ich euch leider enttäuschen. 48 Stunden gibt es nicht … und wir müssen es irgendwie hinbekommen, es auch so zu schaffen, ohne uns selber zu vernachlässigen!

Ich bekomme sehr oft Fragen, wie ich Reiten und Uni schaffe, und manchmal frage ich mich das auch hahaha :). Also ihr müsst nicht glauben, dass ich das alles einfach so locker flockig hinbekomme und nie gestresst bin. Nein, leider bin auch ich nicht Superman und habe keine besonderen Kräfte, um die Zeit zu stoppen und alles zu erledigen…

ABER eines habe ich gelernt. Man muss Prioritäten setzten! Das heißt, dass man sich entscheiden muss, was einem wichtig ist und worauf man Wert legt. Ist es eher deine Uni oder dein Sport, eher deine Freizeit mit Freunden oder das Schreiben von Zusammenfassungen ;). Ich glaube ihr wisst, was ich meine. Aber auch das ist leichter gesagt als getan … weil, manche Dinge macht man lieber, aber muss man nunmal trotzdem hinten anstellen. Ich kann euch nur einen Tipp geben, ihr müsst euch Ziele im Leben setzen. Ihr müsst wissen, für was ihr alles macht. So bekommt man die nötige Motivation, um alles zu schaffen was ihr euch vornehmt.

Ein tolles Zitat was ich dazu gefunden habe ist:

“within each moment

lives the fresh opportunity

to breathe new life

into who you want to be”

Ihr müsst ein gesundes Mittelmaß finden zwischen fleißig sein und wichtige Sachen erledigen, aber auch mal faul sein und einfach mal nichts tun. Glaubt mir, das ist super wichtig, damit man auch wieder effektiv fleißig sein kann. Und macht alles mit dem Hintergedanken, die bestmögliche Version von euch selber zu sein. Versucht die Version zu sein, die ihr gerne sein würdet und genießt euer Leben. Egal ob ihr Schüler, Student, arbeitslos, in der Ausbildung, Manager, Angestellter, oder anderes seid. Lebt das Leben in vollen Zügen und genießt die Kleinigkeiten.

Und denkt immer daran … man muss nicht alles schaffen im Leben, denn wir haben keine besonderen Kräfte, und jeder von uns hat nur 24 Stunden. Deshalb ist es auch okay wenn man etwas einfach mal nicht hinbekommt und/oder nein sagen muss.

Das wars für heute!

Xx Semmie