Nach Sönkes und Favos gelungenem Grand-Prix-Debüt in Emmeloord/NL entschieden wir am Mittwoch ganz spontan, Favo auch in Darmstadt im Grand Prix unter Sönke teilnehmen zu lassen. Nach zwei Erholungstagen und dann leichter Arbeit am Mittwoch galoppierte Sönke am Freitag in Kranichstein auf der Mittellinie ein.

Er ließ sich vom guten Starterfeld nicht beeindrucken (unter anderem ritten auch Hubertus Schmidt und Thomas Wagner in dieser Prüfung) und machte einfach „sein Ding". Mit 5mal Platzziffer eins konnte er seine Punktzahl vom letzten Wochenende noch toppen und kam auf 73,5%.

Am Samstag ging es dann weiter mit Liza Minelli in einer S*-Springprüfung. Zum ersten Mal ritt er mit dem Jackett unseres Sponsors " Deserata" … schick sahen die beiden aus 🙂 Mit einem Springfehler kam er noch in die Platzierung und belegte den 14. Platz.

Nachmittags ging es dann auf dem Dressurviereck weiter: Der Grand Prix Special stand an. Ohne diese Prüfung nur einmal geübt zu haben, die er erst am Abend auswendig gelernt hatte (Sönke dazu: Einen Parcours kann ich vorher ja auch nicht reiten!), ritt er einen Special wie aus dem Bilderbuch! Locker und hoch konzentriert gelang es ihm, es mit Favo auf 75,2% zu bringen!

Wir waren begeistert … so sind wir (Sven und ich) selber auch noch nie einen Special geritten :-))) Das hatte tatsächlich etwas mit Kunst zu tun.

Heute war dann sein erster Start mit Vandaan, der eine längere Verletzungspause hinter sich hat. Er hatte ihn für die Qualifikation zum Förderpreis der Dietmar-Hofmann-Stiftung genannt. Ruhig wollte er es angehen lassen in diesem M*-Stilspringen.

Eine tolle Runde — auch wenn es nicht für das Stechen reichte, sind wir sehr froh, Vandaan wieder dabei zu haben. Eine Wertnote von 7,6 und damit Rang 14.

Das Sommerfestival in Kranichstein hat sich sehr gelohnt, und wir freuen uns, ein so groߟartiges Turnier mit besten Bedingungen so nah vor der Haustür zu haben.

Danke an das ganze Team "Kranichstein"!