Nach unserem sehr gelungenen Freitag bereiten wir uns jetzt auf die World Cup Kür vor.

"Selten hatten wir ein so gutes Niveau im Piaff-Förderpreis", waren gestern die lobenden Worte der Cheftrainerin Monica Theodorescu!

Als drittletzte Starterin trabte Sanni mit Wolki in die Halle ein. Wolki sah deutlich gelassener aus als gestern, und Sanni hatte sie sehr schön vor sich. Nicht ganz fehlerfrei, dennoch lieferten die beiden ein sehr zufriedenes Bild ab. Mit 70,6% übernahm sie damit die Führung vor Victoria Michalke und Dance On. Das hieß, dass Sanni schon mit dem dritten Platz rechnen konnte, und damit mit dem für sie bis jetzt besten Ergebnis im Piaff-Förderpreis. Toll!!

Dann schauten wir uns die beiden letzten Starter an. Es blieb beim dritten Platz, und wir waren überglücklich.

Schön war es, das such die Trainer der drei Bestplatzierten ins Licht gestellt wurden. Ähnlich wie bei der DJM durfte ich mich vorne einreihen, zwischen zwei großen Trainer und Reitern – zwischen Klaus Husenbeth und Klaus Balkenhol zu stehen, hat mich schon ein bisschen stolz gemacht 🙂 Danke, Wolki und Sanni, ohne euch hätte ich da nicht gestanden!

Da Sönke schon zweiter Starter im Grand Prix der World Cup Tour war, war leider keine Zeit, Sannis hervorragende Leistung zu feiern. Immerhin war dieses Sannis Ziel für diese Saison!

Sönke und Favo waren schon auf dem Abreiteplatz. Auch die beiden schlugen sich wieder tapfer im World Cup. Mit 72,7% wurde es wieder ein 7. Platz im diesem starken Teilnehmerfeld.

Nachdem die Platzierung vor bei war und die Pferdchen versorgt waren, entschieden wir uns, mittags im schönen Restaurant diesen tollen Tag weiter zu genießen.

Abends ging es dann nochmals in der Halle, wo wir mit Begeisterung die Vierspänner bewunderten, um nach dem weiteren Showprogramm das Finale der Stuttgart Masters zu schauen.

Es war ein richtig beeindruckender Abend mit tollem Sport!

Sanni und Wolki haben heute Morgen noch eine schöne Trainingsrunde gedreht, bevor wir uns den CDI4* Grand Prix anschauten.

Sönke wird um 16:52 als Zehnter starten.

Wir sind gespannt :-)))

Bis dann,

Gonnelien