Eine Woche vor den Osterferien ist die Schule natürlich nicht begeistert, wenn man schon ab Montag Mittag fehlt. Also hat Semmie brav ihre Arbeiten vorgeschrieben, und damit war ihr Fehlen akzeptiert.

Nach Münster haben wir beschlossen, dass jede ihrer Stuten ihre eigene Turnierplanung bekommt. Leider mussten wir Lier für Daisy absagen, aber die Turniersaison geht ja erst jetzt los, also hat sie noch ein wenig Zeit.

Für Geisha haben wir als erstes internationales Turnier nach der EM in Vidauban 2015 Stadl Paura ausgewählt – jedes Jahr ein sehr gut besetztes Turnier, auch weil es für die österreichischen Nachwuchsreiter ein Sichtungsturnier für die jeweiligen Europameisterschaften ist. Dieses Jahr gibt es mit weit über 20 Nationen einen Nennungsrekord!

Schon seit Jahren besuchen wir dieses Turnier. Mit der Organisatorin und Turnierleiterin Monika Beudel verbindet uns eine lange Freundschaft — seit Monika 1989 für das österreichische Team und Gonnelien für die niederländische Mannschaft bei der EM der Jungen Reiter in Salzburg an den Start ging, kennen wir uns schon.

Jetzt freuen wir uns darauf, die Nummer 1 der Junioren-Weltrangliste in Stadl Paura an den Start bringen zu dürfen.

Bis dann,

Familie Rothenberger