Fünf Starts, zwei Siege, dreimal Platz zwei lautet die bisherige Bilanz des zweiten Wettkampftages in Vidauban: Auch in der Einzelaufgabe der Pony-Tour schlug Semmie sich selbst; diesmal war es allerdings Goldi, die mit 77,5% die Siegerschleife angeheftet bekam, während Deini mit 76,4% den zweiten Platz belegte.

Platz zwei (70,7%) sicherten sich auch Sanneke und Deveraux im Grand Prix der U25-Tour — hier erklang bei der Siegerehrung die niederländische Hymne für Dana van Lierop und Wunschtraum. Zum Abschluss des Tages gab es eine weitere Silberschleife für Sanni, die mit Wolke sieben im Grand Prix als Quali für die Kür 69,6% erzielte.

Sönke und Cosmo konnten ihre Erfolgs-Serie auch bei ihrem internationalen Debüt fortsetzen und gewannen mit 71,9% die Team-Aufgabe der Junge-Reiter-Tour.