Am Freitag fing Semmie mit Paso Double an. Man merkt, dass das Training zu Hause viel bewirkt hat. Sie ist deutlich konzentrierter, und Semmie schafft es jetzt, Pasos positive Arbeitsbereitschaft für sich zu nutzten. Toll!!

Mit Deini und Geisha ritt sie eine schöne lockere Runde. Auch Geisha wurde auf Trense geritten.

Am Samstag stand dann das Training mit Herrn Meyners auf dem Programm. Sehr interessant, auch für uns als Trainer! Hat Spaß gemacht, dabei haben wir schöne Hausaufgaben mit auf den Weg bekommen :-)))

Am Sonntag beschloss Semmie, Geisha vor dem Ponytraining zu reiten. Toll sahen die beiden aus. Da wir zu Hause nur eine 20 x 40 Halle haben und draußen es zur Zeit nicht so angenehm ist, war es für die beiden eine super Gelegenheit, mal wieder auf 60 Meter zu reiten. Geisha freute sich!

Die Ponys liefen sehr gut, insbesondere waren wir von Deini angetan … er tanzte förmlich mit viel Spaß durchs Viereck.

Wir haben ein Video gemacht und hoffen, dass wir es nächste Woche schaffen, es zu veröffentlichen. Jetzt konzentrieren wir erst mal auf Sönke und Favourit in London!

Bis dann,

Gonnelien