Weil Sönkes Hühner, die bei uns ihr Gnadenbrot bekommen, langsam alt und klapprig werden, haben wir darüber nachgedacht, zusätzlich ein paar neue Eierproduzenten anzuschaffen. Es war Semmie, die dann meinte, wenn schon, dann sollen sie aber auch richtig hübsch sein – und so sind unsere Cochin-Hühner bei uns eingezogen.

Am Sonntag, den 8.11 ging dann auch Semmies letztes Pony vom Hof. Wir sind sehr froh, für Paso ein so nettes, ehrgeiziges Mädchen wie Lisa gefunden zu haben – vor allem ihre Liebe für die Pferde hat uns begeistert. Lisa ist noch sehr jung, Paso ist erst 8 Jahre alt, somit können die beiden noch auf viele schöne Jahre hoffen. Regelmäßig berichtet sie stolz, wie das Training läuft, und schickt Semmie Bilder.

Dass die Ponyzeit so abrupt zu Ende ging, hat uns sehr mitgenommen. Natürlich war uns bewusst, das wir ein 8jähriges Pony irgendwann gehen lassen müssen. Aber Deini hätten wir so gern ein schönes Rentnerleben ermöglicht … Um so mehr freuen uns auf das Wiedersehen mit Goldi, wenn sie nach ihrer sportlichen Zeit mit Marie auf den Erlenhof zurückkommt. Aber erst einmal wissen wir, dass die Ponys in guten Händen sind und es ihnen an nichts fehlt, jedem auf seine Art …

Dann folgte noch eine kleine Hollandreise, ein Besuch in Erp bei Sönke und seinen Pferden, und schließlich das Turnier in Rosendaal, wo Daphne und Wonderful Girl in der Einzelaufgabe und in der Kür nicht zu schlagen waren, und wo sich Tetje und Pimpernel über zwei zweite und einen dritten Platz in der Junge-Reiter-Tour freuen konnten. Herzlichen Glückwunsch!