Weil wir das Konzept von Ankum sehr gut finden, nehmen wir immer wieder gerne die 4 bis 5 Stunden für die Anfahrt in Kauf.
Wir bekommen hervorragende Boxen, es gibt Waschplatz und Solarium, und da es kein Siegerehrung mit dem Pferd gibt, freuen sich unsere Pfleger.
Die Pferde können nach dem Ritt ausführlich nachversorgt werden, fast wie zu Hause 🙂

Das Lederzeug wird geputzt, und anschließend geht es gemeinsam in das gemütliche Restaurant im See- und Sporthotel, das direkt an Stall und
Reithalle grenzt.
Zum ersten Mal ist Santiano mit dabei. Leider wird er nur eine Prüfung am Freitag gehen, da wir am Samstag schon wieder Verpflichtungen zu
Hause haben.

Wir sind gespannt ..