Als es Ende Februar auf unserem Hof gebrannt hat und wir fünf Pferde, unsere Ställe und Trainingsanlagen, unsere Ausrüstung und vieles mehr verloren haben, hatten wir große Angst wie es weitergehen sollte. Es bestand große Unsicherheit, wie lange es dauern würde, ehe wir mit der Versicherung alles geregelt haben und mit dem Wiederaufbau entsprechend beginnen können.

Unsere toten Pferde kann uns niemand zurückgeben, die Erinnerungen an den Brand niemand auslöschen – aber unsere schlaflosen Nächte, wie es mit unserem Pferdebetrieb weitergehen wird, haben jetzt ein Ende: Zu unserer großen Erleichterung haben wir heute grünes Licht für den Neuanfang bekommen.

In nur vier Monaten haben Herr Günes, Herr Bonn und Herr Mikolajski von der R+V-Versicherung gemeinsam mit dem Sachverständigen Herrn Langen unseren komplexen Schadensfall abgewickelt. Wir haben uns von ihnen zu jeder Zeit so professionell, sachkundig und fair behandelt gefühlt, dass wir uns auch an dieser Stelle herzlich dafür bedanken möchten. Das Gefühl, in einer solchen Situation mit der Versicherung an einem Strang zu ziehen, ist keine Selbstverständlichkeit, und wir sind einfach nur froh, dass wir nach vorn blicken und endlich zupacken können.
In den Schrecken der Nacht zum 1. März mischt sich jetzt die Vorfreude darauf, Neues entstehen zu sehen – unsere Pferdefamilie dankt einem echten Pferde-Versicherer für die Kompetenz und das unaufgeregte, zielgerichtete Teamwork. Wir hoffen jetzt noch dieses Jahr unsere Pferde wieder nach Hause holen zu können. Uns fällt ein Stein vom Herzen!