2008 machte Benjamin Winter mit Nachdruck auf sich aufmerksam, als er den Preis der Besten in der Vielseitigkeit gewann. Seitdem galt er als eins der vielversprechendsten Talente nicht nur in der deutschen, sondern auch in der internationalen Busch-Szene.

Heute ist Benjamin auf der Geländestrecke des Vier-Sterne-Turniers in Luhmühlen mit seinem Pferd gestürzt und dabei tödlich verunglückt.

Wir sind erschrocken, und unser ganzes Mitgefühl gilt der Familie des jungen Reiters, der nur 25 Jahre alt wurde.

Info in der Süddeutschen Zeitung