Was für ein Vormittag! Bei steifer Nordseebrise im Aachener Stadion zeigten Sönke und Favo eine fehlerfreie, mit Highlights gespickte Kür, mit der sie nicht nur TV-Kommentator Carsten Sostmeier und vor allem das Publikum im Stadion zu Begeisterungsstürmen hinrissen, sondern sich auch in der Richtergunst noch weiter nach vorn arbeiten konnten als gestern im Grand Prix: Platz drei in der Dressurprüfung, die man neben Olympia, WM, und EM getrost als die Wichtigste der Welt bezeichnen kann, geschlagen nur von Siegerin Tinne Vilhelmson & Don Auriello und Isabell Werth mit ihrem Topstar Don Johnson — Gratulation von hier aus an beide.

Jetzt ist Favo schon auf dem Heimweg nach Bad Homburg, wo ihn erstmal Wellness pur erwartet, während Sönke noch die Siegerehrung im großen Stadion der Soers und später den Abschied der Nationen genießen wird.

Ergebnisse Großer Preis