So, jetzt sind wir mit meinen schönen Rappstütchen auf dem Weg nach Warendorf zum Bundeskaderlehrgang. Ich glaube, beide sind ganz gespannt. Geisha ist das erste Mal seit den Deutschen Meisterschaften wieder unterwegs, und Daisy darf das erste Mal mit uns nach Warendorf. Alex ist natürlich auch dabei, um die beiden hübsch zu halten. Das ist natürlich ein tolles Gefühl, so ein tolles Team zu haben. Alle freuen sich auf die kommenden Tage.

Da ich heute noch Schule hatte, sind wir direkt danach losgefahren nach Warendorf. Diesen Weg kennen Mama, Papa und ich schon auswendig. Es ist ja fast wie unser zweites Zuhause. Ich fahre schon nach Warendorf, seitdem ich ein kleiner Zwerg war, und heute darf ich als Juniorin an einem Lehrgang teilnehmen. Es ist fast beängstigend, wie schnell die Zeit vergeht und wie viele schöne und bewegende Momente wir schon hier erlebt haben. Auch wenn es fast vier Stunden Fahrt sind, freue ich mich immer wieder.

Wir haben fleißig geübt und versucht, einiges zu verbessern nach der letzten Saison und den Erfahrungen, die wir gemacht haben. Hoffentlich können wir das Herrn Meyer-zu Strohen auch zeigen. Ich freue mich immer auf die tollen Tipps und Korrekturen, damit wir wissen, was wir noch üben müssen und verbessern können.

Wir laden jetzt erst mal die Stütchen aus und schauen dann, wie es morgen so läuft. Ich werde berichten (hoffentlich mit ein paar schönen Bildern von hinter den Kulissen)!

Liebe Grüße, Semmie